Xylit in Kaugummis etc

chicles--xilitol

Im nordischen Finnland werden seit den siebziger Jahren, unter der Leitung des anerkannten Professors Kauko K. Makinen, bemerkenswerte Fortschritte in der Erforschung dieses Gebiets gemacht. Aufgrung dieser Forschungsergebnisse ist man in Finnland schon seit Jahrzenten dazu übergangen Zucker und Süßstoffe in Süßwaren und Bonbons mit Xylit zu erstzen. Deutschland hingegen, zusammen mit dem Rest der Nationen auf dem Kontinent sind jedoch noch weit hiervon entfernt. Einige Bonbon- und Kaugummisorten haben jedoch auch hier schon Xylit als Ingerdient. Doch trotz dem, wenn man sich die Bestandteile auf der Verpackung genauer anschaut sieht man das sich dort tatsächlich Birkenzucker befindet, jedoch in einer sehr geringen Menge während andere Polyople und Zucker den Haptanteil ausmachen. Dies führt dazu daß man nicht die gesundheitsfördenden Vorteile von Xylit genießen kann, und auf den Schutz gegen die schädlichen Auswirkungen der Süßwaren in Anspruch nehmen kann.