Birkenzucker im Körper

xilitol-humano

Unser Körper kennt Xylit, täglich erzeugt dieser eine geringe Menge der Substanz Xylit, es handelt sich um einen der vielen Stoffe die in unserem Körper enthalten sind und diesen ausmachen. Er stellt auch die notwendigen Enzyme her um Birkenzucker im Stoffwechsel zu verarbeiten.

Der menschliche Körper erzeugt Xylit. Dises wird dann erzeugt wenn die Leber Kohlenhydrate umwandelt ( zwischen 5 bis 15 Gramm pro Tag). Unser Organismus nimmt diese Substanz sehr gut an, und verarbeitet sie hervorragend. Wenn Xylit eingemonnen wird, zersetzen sich Bakterien in kleinste Teilchen und Glukose wird dabei im Darm absorbiert und danach in Form von Wasser und Kohlendyoxid restlos abgebaut. Mit Xylit allein könnte man komplett auf Substanzen wie Aspartam, Acesulfam oder Saccharin ( künstliche Süßstoffe ) verzichten. Süßstoffe sind 30 bis 300 mal süßer als Tafelzucker und haben damit kaum Kalorien, sind jedoch sehr Zucker- Suchtfördernd. Alle Zuckerersätze werden synthetisch hergestellt und stellen dadurch für unseren Körper eine schädliche und fremde Substanz dar. 

Xylit hat das gleiche Erscheinungsbild wie gewöhnlicher Hauszucker. Man kann es in heißen, so wohl wie in kalten Getränken, in Nachtischen und beim Kochen verwenden. Xylit hat die gleiche Süßkraft wie gewöhnlicher raffinierter Zucker, jedoch nur 60% der Kalorien: Nur 2,4 kcal /g im Vergleich zu 4,0 kca l/ g bei Tafelzucker. Der glykämische Index dieses Produktes ist sehr gering (GI= 7), weshalb man es für eine gesunde Ernährung anwenden kann, da es kein Übergewicht verursacht.

 

Wirkung von ABEDULCE:
Eigenschaften   Physische Auswirkungen   Konsequenzen
GI7 Glykemischer Index.
 

Entspricht dem von herkömmlichen Zucker, reduziert also den Drang nach Zucker und Kohlenhydraten.

 

Sehr gut für Diabetiker.
Erhält die Figur.

Niedrige Kalorien 240 kcal/100gr.

 

3⁄4 der eingenommenen Menge sind nicht verwendbare Kohlenhydrate.

 

Der Körper nimmt kein Gewicht zu.

Hilft der Verdauung.
 

Wird nicht vom Stoffwechsel in verbindung mit Alkohol umgewandelt.

 
Keine schädlichen Auswirkungen.

Nur ein geringer Anteil wird vom Körper absorbiert und erreicht somit fast vollständig die Leber ohne Akumulation.

 

Nur ein geringster Teil verwandelt sich in Glukose.

 

Der Anteil der die Leber erreicht wird in Energie umgewandelt.

Schnell vom Stoffwechsel verarbeitet.
 

Erzeugt keine Erschöpfung im Organismus.

 

Hilft dem Wohlbefinden und der Vitalität.

Die Blutqualität wird nicht beeinflusst.

 

Die weißen Blutkörperchen werden nicht alteriert.

 

Normale Gewebeentwicklung.

Antibakterieller Effekt.
 

Bakterielle Erkrankungen heilen besser.

 

Hilft gegen Asthma und diverse Atemwegserkrankungen sowie auch Schleimhauterkrankungen wie Kandidose.

Hat während der Verdauung eine alkalisierende Wirkung.

 

Während der Verdauung wird es nicht in Säuren umgewandelt, da Bakterien es nicht vervielfältigen.

 

Unterstützt die Kariesbekämpfung und eine perfekte Mundpflege aufrecht zu erhalten.

Vitamin-B wird besser aufgenommen.

 

Vitamin-B Mangel wird verhindert.

 

Das Nervensystem profitiert davon, sowie die Fingernägel, Haare und Haut.

Die Kalziumaufnahme wird unterstützt.

 

Die Knochen haben ausreichend Kalzium.

 

Besserer Zahnschmelz und gestärkte Knochen.

Wirkt sich zu gunsten des Kollagens aus.
 

Die Elastizität der Haut wird besser konserviert, mit Hilfe eines höheren Kollagenspiegels.

 
Jüngere und elastischere Haut.

Die Hormonproduktion wird nicht beinflusst.

 
Ausgewogenes Hormongleichgewicht.
 

Besseres Allgemeinbefinden.