Was ist Birkenzucker?

Abedulce-sanoStellen Sie sich vor sich nicht mehr um Karies, und all die anderen gesundheitlichen Nachteile die die Einnahme weißen Zuckers für uns bedeutet, sorgen zu müssen. Doch nicht nur das: Kuchen zu essen und dabei eine Mehrzahl von Schutzmechanismen zu versorgen - Süßigkeiten die die Zahngesundheit wiederherstellen und gleichzeitig das Zahnfleich und den Zahnschmelz vor Bakterien schützen. Mit dem Verzehr dieses süßen Wunders würde sich Ihre Mundflora deutlich restituieren, Ihre Haut würde besser aussehen und dadurch Ihr Erscheinungsbild jünger und frischer wirken. Nun werden Sie sich fragen, ob all dies mit dem Verzehr von Schokolade, Kuchen, Eis und anderen hausgemachten Leckereien erreicht werden kann. Stellen Sie sich vor das dank eines besonderen Zuckers aggressive Streptococcus mutans Bakterien, die für Karies verantwortlich sind, verhungern würden; daß die Kalorieneinnahme sich um die Hälfte verringert und das dessen Einnahme keinerlei Gefahr für Diabetiker darsstellt, da es vom Stoffwechsel ohne Insulin verarbeitet wird. Und nicht nur das: dieses Produkt ist auch noch dazu fähig die Zähne zu remineralisieren und Plaque mit Leichtigkeit zu entfernen, wodurch sich Zahnerkrangen und damit auch die Besuche beim Zahnarzt verringern.

Das schönste an dieser utopischen Vorstellung ist, daß sie in diesem Fall war ist. Das magische Wort ist ABEDULCE, genauer gesagt Birkenzucker.

Woraus besteht Birkenzucker und Abedulce?

Abedulce Birkenzucker befindet sich in natürlich hohen Konzentrationen in der Birkenrinde. Sein Wirkstoff ist Xylitol oder Pentapentol, und auch der menschliche Körper produziert täglich eine bestimmte Menge davon (5-15 g) um dem Stoffwechsel zu helfen. Diese Substanz wurde von dem deutschem Chemiker Emil Fischer, der 1902 mit dem Nobelpreisausgezeichnet wurde, vor mehr als 100 Jahren entdeckt.

Doch trotzdem erhielt Birkenzucker nicht sehr viel Aufmerksamkeit bis sehr viel später in Finnland. Während des zweiten Weltkriegs gab es einen Mangel an weißem Zucker in diesem Land, weshalb man damit begann Zucker aus Birkenrinde zu beginnen, um der Bevölkerung eine vollwertige Alternative anzubieten. Gegenwärtig wird dieses Produkt auch noch weitläufig in Skandinavien verwendet da es dort noch von Früher bekannt ist. In Deutschland wurde Birkenzucker sehr viel bei der Ernährung für Diabetiker und alkalischen Diäten verwendet, wurde jedoch dann gegen künstliche Süßstoffe aus Herstellungs- kostengründen ersetzt.

Doch nun erreicht uns in Deutschland ABEDULCE - Weil es so schön ist wenn Utopien zur Warheit werden.